Cloud

Mont-Blanc Express

Ein legendärer Zug, eine unvergessliche Reise

Relief
Relief

Als Bindeglied zwischen Flachland und Gebirge, der Schweiz und Frankreich verbindet der Mont-Blanc-Express seit mehr als einem Jahrhundert Martigny mit Chamonix.


Steigen Sie in die Panoramawagen ein und durchqueren Sie das Vallée du Trient durch Felsen und Wäldern, wilde Schluchten und authentische Bergdörfer.
Genießen Sie grandiose Landschaften in einer unberührten Natur und entfliehen Sie dem Alltag. Herzlich Willkommen an Bord!

Buchen Sie Ihre Reise

Das Vallée du Trient ist wie ein gewaltiges Spielfeld, im Sommer wie im Winter. Gehen Sie dank unserer günstigen Preise auf Entdeckungsreise und lernen Sie die zahlreichen Aktivitäten kennen, die bei Beginn Ihrer Reise an Bord des Mont-Blanc-Expresses angeboten werden, und verbinden Sie verschiedene Vergnügungsarten.

Relief

Tageskarte Mont-Blanc Express Martigny - Chamonix

Spezielles Angebot, 1h30 auf unsere Linie !

Sfr. 47.00 pro Person.

Angebot nur bei der Agentur Octodure Voyages in Martigny (Av. de la Gare 45) erhältlich.

Relief
Kombiangebot

Kombiangebot

Kombiangebot „Zug & Zoo“

Der höchste Zoo Europas. Inmitten von Tannen und Lärchen in 1.100 Metern Höhe befindet sich der höchste Zoo Europas, der Zoo von Marécottes. Der ganzjährig geöffnete Zoo hat eine Fläche von über 35.000 m2 eigens für Bergtiere: Schwarze Bären, Wölfe, Luchse, Steinböcke usw.

Angebot nur an den Schaltern und Automaten an den Bahnhöfen des Mont-Blanc Express (TMR SA) und bei der Agentur Octodure Voyages in Martigny (Av. de la Gare 45) erhältlich.

  Einzelheiten zum Angebot

Im Angebot eingeschlossen

  • 20% Ermäßigung auf die Fahrt nach Marécottes und zurück.
  • 20% Ermäßigung auf den Eintritt bei Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Angebot: vom 1. April bis 31. Oktober 2020.
  • Mit einem gültigen Ticket für öffentliche Verkehrsmittel wie z.B. einem Tagesticket, einem abgestempelten Ticket oder einem AG erhalten Sie ebenfalls 20% Ermäßigung auf Freizeitaktivitäten.
Relief
Kombiangebot

Kombiangebot

Kombiangebot „Zug & VerticAlp“

Vertikales Abschalten. Beginnen Sie mit Ihrer Reise nach oben mit dem Mont-Blanc-Express, und Sie erreichen Le Châtelard nach einer einzigartigen Fahrt durch die spektakulären Landschaften des Vallée du Trient.

In den Bahnhöfen von TMR Vernayaz, Marécottes, Finhaut und bei der Agentur Octodure Voyages in Martigny (Av. de la Gare 45) erhältlich.

  Einzelheiten zum Angebot

Im Angebot eingeschlossen

  • Hin- und Rückfahrt im Zug an Bord des Mont-Blanc-Expresses bei Reisebeginn an verschiedenen Bahnhöfen TMR
  • Hin- und Zurück in den 3 Anlagen von Verticalp Emosson (Seilbahn - Panoramazug - Minifunic)
  • Ab CHF 39,00 für Erwachsene, CHF 19,00 für Kinder (bei Reisebeginn in Finhaut)
  • Sonderangebot gültig vom 16. Mai 2020 bis zum 25. Oktober 2020.
Relief
Kombiangebot

Kombiangebot

Kombiangebot „Zug & Fahrrad“

Auf dem Sattel mit dem Mont-Blanc-Express. Das Vallée du Trient ist voll mit Fahrradwegen für alle Fahrlevels. Entdecken Sie Bergdörfer und radeln Sie in Richtung des Staudamms von Emosson auf den Spuren der Gewinner der Tour de France bei Beginn in Finhaut.

In den Bahnhöfen von TMR Vernayaz, Marécottes, Finhaut und bei der Agentur Octodure Voyages in Martigny (Av. de la Gare 45) erhältlich. Beachten Sie, dass das Tagesticket für Fahrräder CFF ebenfalls im Mont-Blanc-Express akzeptiert wird.

  Einzelheiten zum Angebot

Im Angebot eingeschlossen

  • Tagesticket für Fahrräder zum Preis von CHF 5,00 als Zusatzticket zum Fahrschein
  • Gültig für die Fahrten zwischen Martigny und Vallorcine
  • Beachten Sie, dass das Tagesticket für Fahrräder CFF ebenfalls im Mont-Blanc-Express akzeptiert wird.
Relief
Relief

Unsere Reise

Von Martigny nach Chamonix, Haltestellen einen Besuch wert

Course border and flags
Argentière
Martigny
Vernayaz
Salvan
Marécottes
Le Trétien
Finhaut
Vallorcine
Le Châtelard
Chamonix Mont-Blanc
Saint-Gervais-les-bains

Martigny

Am Ausgangspunkt der Strecke des Mont-Blanc-Expresses, in Martigny, befinden sich zwei kulturelle Stätten, die man gesehen haben muss: die Fondation Gianadda, weltweit bekannt für ihre Ausstellungen und die Fondation Barry, in der Besucher die Welt der Bernhardiner näher kennenlernen können.

Vernayaz

Betreten Sie die beeindruckenden Schluchten von Trient oder das ehemalige militärische Fort, nun Aufführungsstätte vom Escape Games, einige Meter vom Bahnhof TMR entfernt. Weiter entfernt befindet sich der berühmte Wasserfall von der Pissevache und dessen 100 Meter lange Kaskade, die Sie sich auf jeden Fall ansehen müssen.

Salvan

Machen Sie, nun da Sie das steilste Stück der Strecke bereits hinter sich haben, doch Halt in Salvan. Kehren Sie im Museum Marconi zu den Ursprüngen zurück, besichtigen Sie die Mühle Fine oder erfreuen Sie sich am Anblick der majestätischen Schluchten von Dailley.

Marécottes

Die familiäre Haltestelle Marécottes wird Natur- und Bergliebhaber mit ihrem alpinen Zoo, dem höchsten in Europa, samt dessen in Felsen geschnitztes Schwimmbad und mit ihrem Skigebiet Creusaz weder im Sommer noch im Winter unberührt lassen.

Le Trétien

Das sich an den Hängen des Tals befindliches Dorf Le Trétien wurde als Ort mit nationaler Bedeutung eingestuft. Dessen verwinkelte und historische Gebäude aus Holz verleihen ihm den typischen Charme früherer Bergdörfer. Dies ist auch der ideale Ausgangspunkt, um auf Entdeckungsreise in den Schluchten von Triège zu gehen.

Finhaut

Finhaut und Umgebung, bei der es sich um eine zu Beginn des 20. Jahrhunderts bei Touristen beliebte Gegend in den Alpen, mit einem Gebäude von nationaler Bedeutung, verwirrt immer wieder auf‘s Neue u.a. durch Vieux-Emosson und die sich dort befindlichen Spuren von Dinosauriern oder die mysteriösen Schluchten von Tête-Noire.

Vallorcine

Dieses sich inmitten des Bergmassivs Aiguilles Rouges befindliche Dorf im Hochsavoyen, das seinen Namen aus dem „Tal der Bären“ bezieht, strahlt Ruhe und Authentizität aus. Dessen Skigebiete sowie dessen zahlreiche Wanderstrecken werden Familien und Wanderfreunde sowohl im Sommer als auch im Winter begeistern.

Le Châtelard

Am Eingang von Le Châtelard schicken Sie der Vergnügungspark von VerticAlp Emosson mit seinen weltweit einzigartigen Anlagen - darunter die weltweit steilste Seilbahn mit zwei Kabinen - in einer spektakulären Fahrt gegenüber dem Mont-Blanc bis zum Staudamm von Emosson

Chamonix Mont-Blanc

Der internationale Bahnhof von Chamonix, empfängt Sie am Fuße des beindruckenden Mont-Blancs, des Dachs Europas. Verlängern Sie von dort aus Ihre Reise bis zu den Gipfeln mit der Gondel in Richtung Aiguille du Midi oder mit der Zahnradbahn in Richtung Mer de Glace.

Straßenbahn des Mont-Blanc

Eine der letzten Zahnradbahnen Frankreichs erwartet Sie zu einer Reise mit Retrocharme, im deren Verlauf sich Ihnen bei einem zeitlosen Spaziergang Berglandschaften und der Mont-Blanc von ihrer majestätischen Seite zeigen.

/
Relief
Relief

Unsere Geschichte

  1. 1890

    Zum ersten Mal wird ein Antrag auf Erteilung einer Konzession für die Errichtung einer Eisenbahnstrecke, die Vernayaz im Châtelard über Salvan und Finhaut verbinden sollte, bei dem Bundesamt für Post und Eisenbahn eingereicht. Andere Anträge folgen mit gekennzeichneten alternativen Streckenführungen, insbesondere von Martigny bis Châtelard über den Flaschenhals von Forclaz.

  2. 1901

    Auf Antrag von 1899 gewähren die Bundeskammern eine Konzession für den Betrieb einer Eisenbahnstrecke zwischen Martigny und Châtelard, über Vernayaz, Salvan und Finhaut. Im selben Jahr öffnet die Compagnie des Chemins de fer de Paris à Lyon et à la Méditerranée (PLM) auf französischer Seite, die Teilstrecke St-Gervais/Fayet- Chamonix.

  3. 1902

    Die für die Konzession zuständige Compagnie du chemin de fer de Martigny au Châtelard (Strecke von Valais bis Chamonix) wird am 10. Juni gegründet. Die Arbeiten auf der Strecke beginnen am 24. November.

  4. 1906

    Die Arbeiten sind abgeschlossen. Die Strecke geht am 20. August in Betrieb. Im Sommer des gleichen Jahres wird der zweite Abschnitt auf französischer Seite zwischen Chamonix und Argentière eingeweiht.

  5. 1908

    Die Zusammenführung mit dem französischen Streckenstück erfolgt nach der Einweihung des letzten 9,6 km langen Abschnitt zwischen Argentière-Vallorcine-Le Châtelard-Grenze am 1. Juli.

  6. 1935

    Nach dem Bau von Schutzmechanismen gegen Lawinen und Anpassung der Strecken, der Bahnsteige und von Eisenbahnmaterial (Schneeräummaschinen) wird die Strecke für den Winterbetrieb freigegeben.

  7. 1953

    Der Sessellift von Creusaz in Marécottes wird eingeweiht. Die Gesellschaft hat sich finanziell und technisch an dessen Bau beteiligt.

  8. 2000

    Der Zusammenschluss der Gesellschaften Martigny-Châtelard und Martigny-Orsières führt zur Gründung von Transports de Martigny und Régions SA.

Relief
Relief

Einige Zahlen

Entfernung zwischen Martigny und Chamonix

Fahrtzeit zwischen Martigny und Chamonix

Breite der Gleisstrecken. Man spricht daher von „metrischen Gleisstrecken“.

Die Hangneigung des Zahnradabschnitts zwischen Vernayaz und Salvan, 2,5 km lang

Anzahl der Tunnel

Anzahl der Brücken und Überführungen

Jährliche Fahrgastzahlen im Durchschnitt

Relief

Kontakt

Bei weiteren Fragen zu unseren Angeboten oder für besondere Bestellungen, bitten wir Sie, sich über das folgende Formular an uns zu wenden. Wir werden so schnell wie möglich antworten.

Betreff *

Direkter Kontakt

Mont-Blanc Express
c/o TMR SA
Rue de la Poste 3
1920 Martigny
T+41 27 723 33 30